Jem Music Project

Südtiroler Klangkünstler


Klangkunst vom Feinsten

Florian Gasser "jamte" mit

Initiatorin Ulrike Haselsteiner mit Freundin

Musiker und Klienten

Von einem unvergesslichen Erlebnis berichtet Sabine Unterweger, Leiterin der Lebenswelt St. Antonius in Kärnten:
"Dank der großzügigen Spende unserer Wohnungspatin Ulrike Haselsteiner durften wir unsere KlientInnen, Angehörigen und Mitarbeiterinnen zu einem Privatkonzert des Jem Music Projects in das Schloss Porcia einladen."

 Die vier Südtiroler Klangkünstler des Jem Music Projects vereinen in ihrer Musik ausdrucksstarke rhythmische und melodische Kompositionen, die sie auf unterschiedlichsten Instrumenten zum Ausdruck bringen. Unter ihren Händen werden ausgehölte Baumstämme zu imposanten Basstrommeln, Holzlamellen entlocken sie bekannte Melodien - die sie mit exotisch anmutenden Instrumenten aus Metall, wie der karibischen Steelpan oder dem Schweizer Hang, zu einer einzigartigen Mischung verschmelzen lassen. In dieser außergewöhnlichen Besetzung, die selbst das traditionelle Schlagzeug durch ein Holzschlagzeug ersetzt hat, scheint der Kontrabass das einzig bekannte Instrument zu sein.
"Die talentierten Musiker verstanden es, unsere Klienten auf besondere Weise in das Musikprogramm einzubeziehen",schwärmte Sabine Unterweger, "wir danken Frau Haselsteiner von Herzen für dieses grandiose Erlebnis."
Gemeinsam lies man den Abend bei einem "Kärntner Buffet" ausklingen.